Zungenruhelage (ZRLP)


„'Die physiologische Ruhelage der Zunge ist die Basis eines korrekten, automatisierten Schluckablaufs.'
M. Fischer-Voosholz, U. Spenthof, 2002

Damit die Zunge ihre Aufgaben im orofazialen System effektiv erfüllen kann, muss sie in der sprechfreien Zeit und zwischen den Schluckphasen am Gaumen flächig liegen. Man spricht vom Zungenruhelageplatz (ZRLP) oder von der oralen Ruheposition, wenn zusätzlich die Lippen geschlossen, der Kiefer entspannt und eine ruhige Nasenatmung bestehen.

Die Zunge darf nicht durch einen Daumen, Schnuller oder andere schädliche, äussere Einflüsse (siehe Habit) in den Unterkiefer verdrängt werden. Auch die habituelle Mundatmung und ungünstige Kiefer- und Zahnstellungen verhindern die physiologische Ruhelage der Zunge und sollten möglichst früh therapiert werden.

Zungenruhelagepunkt (ZRLP) anbahnen